Herren 1


Besser aufgestellt, optimistisch in die neue Saison

 

Deutlich besser aufgestellt geht die 1. Herrenmannschaft der Landsberger Handballer in die neue Saison in der Bezirksoberliga. Mit den höherklassig erfahrenen Max Kaltstein und Rückkehrer Johannes „Hansen“ Kauter kommt auch viel Erfahrungen dazu. Die bringt auch Dominik Keller mit.
Nach seiner Pause und seinem Engagement in der zweiten Mannschaft, 
wird das Landsberger Eigengewächs wieder zwischen die Torpfosten zurückkehren. Dazu kommt auch noch der A-Jugendliche Sebastian Ketterer. Der technisch versierte, spielstarke Mittelmann wird neben seinen Einsätzen für die Herrschinger Bayernliga A-Jugend mit einem Doppelspielrecht auch für Landsberg auflaufen.

Und natürlich führt man auch aus dem eigenen Nachwuchs Spieler an den Seniorenbereich heran und wird immer A-Jugendliche einbauen. Verlassen hat das Team Kai Roth, der schnelle Linksaußen versucht sich nun bei der SC Unterpaffenhofen/Germering in der Landesliga. Auch wenn sein Abgang sehr bedauert wird, wünschen ihm alle viel Erfolg mit seiner neuen Mannschaft.  Insgesamt hat man aber mehr Optionen und geht mit einem guten Mix in die neue Saison. Denn so eine Hängepartie wie in der letzten Saison will am tunlichst vermeiden. Bis Ende Mai, 6 Wochen nach dem letzten Pflichtspiel, war es immer noch möglich, dass man die Abstiegsrelegation spielen müsste. Aber letztlich ging der Kelch an den Landsbergern vorüber und man konnte endlich in die Trainingspause gehen. Auch wenn man sich mehr erhofft hatte, letztlich kann man mit dem Ausgang der Saison zufrieden sein. Die Situation war ja wahrlich nicht einfach. Mit einem kleinen Kader, besonders im Rückraum, war man nach einer durchwachsenen Vorbereitung in die Saison

gestartet. Nach vier Niederlagen zu Beginn, wurde Trainer Sofian Marrague von Dirk Meier abgelöst. Das griff und man rappelte sich unten raus. Nicht immer ganz gradlinig, aber die Mannschaft stand zusammen, arbeitete und der Trend war positiv. „Ich denke das muss man anerkennen, die Jungs haben sich nicht selbst zerfleischt, mit viel Willen gesteigert und als Mannschaft entwickelt. Spielerisch haben wir uns vor allem in der Abwehrarbeit gesteigert“, zieht Dirk Meier ein grundsätzlich positives Saisonfazit. Wichtig war auch, dass man keine weiteren längeren Verletzungen zu beklagen hatte. „Und jetzt wollen wir weiter aufbauen. Dafür haben wir gute Chancen, wir haben einen schönen Mix aus Erfahrung und Jugend, viel mehr Möglichkeiten und die Mannschaft passt auch menschlich gut zusammen.“ Das wird auch notwendig sein. Denn die Liga wird wohl insgesamt stärker. Der Absteiger aus der Landesliga der TV Immenstadt spielt mit Sicherheit wieder oben mit. Und die Aufsteiger die HSG Isar-Loisach, der SV Pullach und der TV Waltenhofen sind nicht zu unterschätzen. Gerade Waltenhofen hat, obwohl in der Bezirksliga „nur“ Dritter, in den Relegationsspielen einen ganz starken Eindruck hinterlassen. Einen konkreten Tabellenplatz gibt Dirk Meier als Ziel nicht vor. Wenngleich ein Platz im Mittelfeld schon das Ziel sein muss, wenn man mit dem Abstieg nichts zu tun haben will und der Trend sollte dabei eher nach oben gehen. „Das trauen wir dem Team auch zu, aber wichtiger ist uns ein Auftritt der auch beim Publikum und im Umfeld Resonanz findet, dazu gehören

natürlich Erfolge“, ist sich Abteilungsleiter Roland Neumeyer mit Dirk Meier einig. „Wir hoffen, dass von den Spielen der Mannschaft ein positiver Impuls für den Handball in Landsberg ausgeht.“ Dazu ist man Anfang Juli in die Vorbereitung eingestiegen. Der Schwerpunkt lag zunächst im Aufbau von Kraft und Kondition. Nach einer Pause lag dann ab Mitte August der Schwerpunkt auf dem spielerischen und taktischen Bereich.

 

Trainer:

Dirk Meier 0176/10938222

 

Trainingszeiten: 

Di: 20.00 - 21.30 Uhr DZG

Do: 20.00 - 21.30 Uhr SPZ

Kontakt

TSV 1882 Landsberg e.V.

Abteilung Handball

Hungerbachweg 1

86899 Landsberg

 

Telefon: 
Abteilungsleitung:

Roland Neumeyer
0163/8466815

 

E-mail: 
neumeyer.roland@gmail.com

Heimspiele - Senioren

 

Damen vs. TSV Peißenberg          So. 10.11.2019 14:00 Uhr    SPZ

 

Herren 1 vs. SV Pullach                 So. 10.11.2019 16:00 Uhr    SPZ