damen


NEUE IMPULSE FÜR DIE DAMEN

 

Insgesamt positiv blicken die Damen auf die letzte Saison zurück. Am Schluss war es dann nach einer in der Summe stabilen Leistung der ganz ordentliche 7. Platz in der

Bezirksoberliga. Aber gerade in der Hinrunde hatte man im Team und im Umfeld immer wieder den Eindruck, dass da eigentlich mehr hätte gehen können, dass noch mehr in der

Mannschaft steckt. Manches Unentschieden war eher unglücklich, einige Niederlagen empfand man als zu deutlich. Aber es gibt auch eindeutig Entwicklungen. So haben die aus

der A-Jugend aufgerückten Spielerinnen in dem für sie neuen Umfeld zunehmend mehr Verantwortung übernommen und sind zu einem wichtigen Bestandteil der Mannschaft

geworden. Der Kader ist fast vollständig zusammengeblieben. Bis auf weiteres nicht mehr aktiv ist Lisa Hierstetter.

Auch auf der Trainerbank gibt es Veränderungen. Andi Riedl hat aus persönlichen Gründen sein Engagement mit dem letzten Spiel der Saison 2018/2019 erstmal beendet. Der neue Trainer ist nun Eckhard (Ecki) Herber. Der sehr erfahrene Trainer war zuletzt beim TSV Milbertshofen und dem TSV Solln tätig. Davor hat er lange beim SV Pullach gearbeitet. Nach den ersten Wochen hat er seine Eindrücke und Pläne dem Anwurf geschildert:

 

Hallo Ecki wie war der Start in Landsberg?

„Als neuer Trainer der Landsberger Handballdamen arbeite ich sehr gerne mit der Mannschaft. Seit Anfang Mai konnte ich mir ein Bild im Training machen und meine Eindrücke sind durchweg positiv. Die Mannschaft zeigte von den ersten Trainings Bereitschaft und Willen und ihr scheint auch keine Anstrengung zu groß zu sein. Hier müssen meine Vorgängen sehr gute Arbeit geleistet haben, dieses zeigt sich auch ganz besonders darin, dass die Mannschaft Aufgaben und Abläufe sehr schnell umsetzten kann.“

 

Mit was für Zielen gehst du in die neue Saison?

„Insgesamt sehe ich die Mannschaft auf allen Positionen gut besetzt und sehe der neuen Saison optimistisch entgegen. Die Zielsetzung für die Saison ist etwas schwierig. Da ich die Liga für etwas schwerer als letzte Saison einschätze. Mit Ottobeuren kommt ein sehr starker Absteiger und mit Oberhausen und Murnau zwei sehr starke Aufsteiger in die Liga. Die Mannschaft sollte aber sicher im Mittelfeld mit Tendenz nach oben landen können. Der Ausgang hängt natürlich auch davon ab wie die ersten Spiele gestaltet werden können.“

 

Und die Vorbereitung, ist nicht immer das beliebteste?

„Die Vorbereitung verlief ganz zufriedenstellend. Ich habe diese aufgrund von Urlaubsplanungen der Spielerinnen in 3 Teile aufgeteilt. Neben 2 Trainingssonntagen mit abschließendem Trainingsspiel stand noch ein Turnier in Schongau auf dem Programm und ein Vorbereitungsturnier Mitte September in Landsberg. Da sollte sich die Mannschaft den letzten Schliff für die Runde holen, denn es wurden 3 Spiele über die volle Spielzeit zu absolviert.“

 

Was wünschst du dir für neue Saison?

„Insgesamt wünsche ich der Mannschaft eine verletzungsfreie Saison und ich würde mich sehr freuen, wenn die Mannschaft zahlreich von den Fans bei den Spielen unterstützt wird. Und die Zusammenarbeit bzw. Unterstützung durch den Verein habe ich bisher sehr positiv und unkompliziert empfunden. So kann es weitergehen.“

 

Trainer:

Eckhard Herber 0173/9316506

 

Trainingszeiten:

Mo: 20.00 - 21.30 Uhr, SPZ
Do: 20.00 - 21.30 Uhr, Saarburghalle

 

 

Kontakt

TSV 1882 Landsberg e.V.

Abteilung Handball

Hungerbachweg 1

86899 Landsberg

 

Telefon: 
Abteilungsleitung:

Roland Neumeyer
0163/8466815

 

E-mail: 
neumeyer.roland@gmail.com

Heimspiele - Senioren

 

Damen vs. TSV Peißenberg          So. 10.11.2019 14:00 Uhr    SPZ

 

Herren 1 vs. SV Pullach                 So. 10.11.2019 16:00 Uhr    SPZ